Beschreibung von Autismus

Autismus wurde 1943 zum ersten Mal von Dr. Leo Kanner vom John Hopkins Hospital erkannt. Gleichzeitig hat der deutsche Wissenschaftler Dr. Hans Asperger eine mildere Form des autistischen Zustandes - heute als Asperger Syndrom bekannt - beschrieben. Unter die Diagnose Autistisches Spektrum fallen u. a.: Frühkindlicher Autismus, Asperger Syndrom, Rett Syndrom und PDD NOS (pervasive Entwicklungsstörung, ohne nähere Spezifizierung).


Alle diese Diagnosen des Autistischen Spektrums zeigen die Charakteristik von verschiedenen Stufen der Beeinträchtigung der kommunikativen und sozialen Fähigkeiten, sowie Stereotypien.

Das Autistische Spektrum kann in der Regel im Alter von 3 Jahren verlässlich diagnostiziert werden. Inzwischen unterstützen die neuesten Forschungen die Diagnose von Autismus auch schon im Alter von 6 Monaten.

Die Eltern sind die ersten, die das außergewöhnliche Verhalten ihres Kindes bemerken und im Vergleich zu anderen Kindern sehen, dass ihr Kind die üblichen Entwicklungsstufen nicht erreicht. Einige Eltern beschreiben, dass ihr Kind von Geburt an anders schien; während andere Eltern beschreiben, dass sich ihr Kind normal entwickelt hat, dann aber Fähigkeiten verlor. Kinderärzte übersehen oft die ersten Anzeichen von Autismus und raten den Eltern, abzuwarten, mit der Erklärung, dass das Kind ein Spätzünder sei. Neue Forschungen zeigen, dass sich die ersten Vermutungen der Eltern, dass etwas mit dem Kind nicht in Ordnung sei, oftmals bestätigen. Falls Sie Bedenken haben wegen der Entwicklung Ihres Kindes (oder einem Kind, mit dem Sie arbeiten), zögern Sie nicht; sprechen Sie mit dem Arzt (bzw. den Eltern), um Autismus abzuklären.

Falls Ihr Kind mit Autismus diagnostiziert wird, ist frühe Förderung unumgänglich, um den besten Nutzen aus bestehenden Therapien zu ziehen. Auch, wenn viele Eltern Bedenken haben, Ihrem Kleinkind den Stempel "Autismus" aufzudrücken, gilt: je früher die Diagnose gestellt wird, um so früher kann die Frühintervention erfolgen. Die Wissenschaft zeigt, dass die frühe intensive Intervention mit ABA/VB (angewandte Verhaltensanalyse und Verbal Behavior) für mindestens 2 Jahre Im Kindergartenalter, herausragende Verbesserungen für viele Kinder auf dem autistischen Spektrum bringen kann. Sobald also Autismus diagnostiziert wird, sollte intensives Unterrichten erfolgen. Effektive ABA/VB-Programme konzentrieren sich auf die Entwicklung von Kommunikation, sowie das Unterrichten von sozialen und kognitiven Fähigkeiten.

Autismus ist ein Zustand mit einem breiten Spektrum. Ein ständig ansteigender Prozentsatz der Bevölkerung ist davon betroffen (1in 140); Jungen 4 x so häufig wie Mädchen.

Anders als andere Einschränkungen und Erkrankungen, sind die Symptome von Autismus normalerweise bei der Geburt nicht zu erkennen. Die autistischen Anzeichen sind in der Regel in den ersten drei Lebensjahren zu erkennen. Es gibt momentan keinen Blut- oder DNA-Test, um Autismus zu diagnostizieren. Autismus ist eine Serie von Symptomen. Nach diesen wird vom Arzt meistens erst dann geschaut, wenn bestimmte Entwicklungsverzögerungen und Einschränkungen nicht anderweitig erklärt werden können.

Ein Kind wird mit Autismus diagnostiziert, wenn es verschiedene Verhaltensformen in drei Defizitbereichen aufzeigt. Diese drei Bereiche sind: Soziale Interaktion, Kommunikation und Verhalten/Interesse.

Defizite des autistischen Spektrums schließen mangelnden Blickkontakt, fehlender Beziehungsaufbau zu Gleichaltrigen, Schwierigkeiten, sich in die Lage anderer zu versetzen, sowie fehlendes Fantasiespiel ein.

Wenn kein angemessener Unterricht erfolgt, werden viele Kinder von den Effekten des Autismus so weit kontrolliert, bis sie selbst einfache menschliche Interaktionen nicht mehr managen können.


Zusammenfassend:

  • Früher Beginn von autistischen Tendenzen (Auffälligkeiten sind vor dem 36. Lebensmonat sichtbar)
  • Veränderte sensorische Wahrnehmung
  • Entwicklung von Ritualen und Stereotypien
  • Störung der gesamten Kommunikation
  • Störung im sozialen Verhalten und im sozialen Verständnis
  • Störung im Spielverhalten und in der gelenkten Aufmerksamkeit
  • Die Symptome des autistischen Spektrums reichen von sehr mild bis sehr schwer

Suche

ABA/VB Search
Suchen nach:

Suche:
alle Wörter
irgend ein Wort
ganzer Satz

Neuigkeiten